Katzen & Hunde und CBD

Katzen & Hunde und CBD

Was ist CBD-Öl

Cannabispflanzen enthalten mehr als 100 aktive Verbindungen, aber die am häufigsten für medizinische Zwecke verwendete ist Cannabisiöl, oder CBD. Es gibt jedoch einen wichtigen Unterschied, denn CBD unterscheidet sich vom Hauptwirkstoff von Cannabis, Tetrahydrocannabinol (THC). Tut mir leid Leute es hat einfach keine psychoaktive Wirkung, was bedeutet, dass es die Konsumenten nicht “high” macht. Ja. Die gute Nachricht ist jedoch, dass CBD-Öle eine hohe Konzentration von CBD enthalten und für therapeutische Zwecke verwendet werden können.
Um es kurz zusammenzufassen: CBD-Öl interagiert mit dem menschlichen Körper durch unser Endocannabinoid-System, kurz ECS. Cannabinoide, einschließlich THC und CBD, arbeiten mit unserem ECS zusammen, um uns viele der mit Cannabis verbundenen gesundheitlichen Vorteile zu bieten.

Und was hat das mit den Haustieren zu tun?

Nun, glücklicherweise ist unsere ECS dem ECS unseres Haustiers sehr ähnlich. Daher können die gesundheitlichen Vorteile, die man durch eine tägliche Dosis CBD erhalten, auch für die Gesundheit des Vierbeiners von Vorteil sein!

CBD fur Hunde )Wirkung

Eines für die Hunde

CBD-Öl kann für das tägliche Leben des Hundes in vielerlei Hinsicht hilfreich sein. Erstens bewirkt es so ziemlich das Gleiche wie beim Menschen: Es kann ein Gefühl der Ruhe und Entspannung fördern, gesunde Gelenke und Knochen unterstützen und sogar Steifheit lindern, die mit alltäglichen Aktivitäten und Bewegung verbunden ist.
Viele Herchen möchten ihrem Hund CBD geben, um die Entspannung zu fördern, insbesondere in Stresssituationen wie Feuerwerk, Autofahrten oder Gewittern. Hier ist jedoch die Millionen-Dollar-Frage:

Wie viel CBD gebe ich meinem Hund?

Die Wahl der richtigen CBD-Dosis für den Hund kann knifflig sein. Es gibt zahlreiche CBD-Produkte, die von CBD-Öl für Hunde bis hin zu CBD-Leckerlis, so dass die Wahl der richtigen Dosis oder der richtigen Dosierung verwirrend sein kann. Wenn man sich jedoch einmal mit den relevanten Faktoren vertraut gemacht hat, fällt die Entscheidung für die richtige CBD-Dosis viel einfacher.

CBD-Öl richtige Dosierung bei Henden

Einige Hunde reagieren möglicherweise anders als andere, die Menge an CBD-Hanföl, die man einem Hund verabreichen kann hängt von seiner Erkrankung und seinem Körpergewicht ab.

Empfelte Dosis

Eine gute Formel, die wir den Hundeeltern bei der Entscheidung über die CBD-Dosis für ihren Hund empfehlen, ist jedoch sehr einfach: Sie beträgt 0,5 mg CBD pro Körpergewicht des Hundes. Wenn der Hund zum Beispiel 5 kg wiegt, sollte man mit einer CBD-Dosis von 2,5 mg beginnen.

Ein weiterer wichtiger Faktor den man bei der Suche nach der geeigneten Dosierung berücksichtigen sollten, ist das Alter des Hundes. So kann es sein, dass ein jüngerer Hund von einer CBD-Dosis nicht so stark beeinflusst wird wie ein älterer, ausgewachsener Hund. Das bedeutet, dass Welpen möglicherweise eine höhere Dosis benötigen, um die gewünschten Wirkungen des Hanföls zu erzielen.

cbd öl katze erfahrungen

Ein bisschen schnurren CBD

Mit der Fähigkeit, zahlreiche Krankheiten auf natürliche Weise zu lindern, kann CBD die allgemeine Lebensqualität von Katzen verbessern und sie länger gesund halten.
Auch wenn die Forschung noch nicht abgeschlossen ist, können wir mit großer Sicherheit sagen, dass Katzen davon profitieren können und werden. Hier sind einige Beispiele.

Behandlung von Arthritis

Laut einer Studie aus dem Jahr 2011 haben 61% der Katzen ab sechs Jahren Arthritis in mindestens einem Gelenk und 82% der Katzen ab dem 14. Lebensjahr leiden an Arthritis. Dies kann zu eingeschränkter Mobilität, ständigen Schmerzen, Energiemangel und allerlei anderen Symptomen führen die das Leben unangenehm machen können.

Auch wenn das Altern unvermeidlich ist, kann CBD zur Verbesserung der Situation beitragen.

CBD ist vollgepackt mit starken entzündungshemmenden Eigenschaften und kann dazu beitragen, die Entzündung zu reduzieren und gleichzeitig die Ausbreitung weiterer Entzündungen einzudämmen. Darüber hinaus haben Forscher herausgefunden, dass CBD das wahrgenommene Schmerzniveau senken kann, indem der Vanilloidrezeptor des Gehirns aktiviert und desensibilisiert wird.

CBD kann auch dazu beitragen Stress abzubauen. Zu den häufigen Stressfaktoren bei Katzen gehören Veränderungen in ihrer Umgebung, Konflikte mit anderen Katzen, schlechte Mensch-Katzen-Beziehungen und gesundheitliche Probleme oder Unregelmäßigkeiten, die zu einem gesundheitlichen Rückgang führen können.

cbd öl für hunde erfahrungen - epilepsie, arthrose

Andere positive Auswirkungen (vor der eigentlichen Schlagzeile)

Ein niedriges Energieniveau, unausgeglichene Hormone oder andere tiefere Probleme können dazu führen, dass Katzen mürrisch werden. Durch die Linderung von Beschwerden, die möglicherweise die Ursache des Problems sind, wie z. B. Gesundheitsprobleme, Stress und Angstzustände, kann das CBD dazu beitragen, die stimmungsbezogenen Störungen der Katze zu verbessern.
Darüber hinaus kann CBD synergetisch wirken, um die Hormonproduktion im Körper aufrechtzuerhalten, indem es mit Rezeptoren im Gehirn interagiert, die für die Regulierung des Stimmungsniveaus und die Moderation der Hormonproduktion verantwortlich sind. Und damit wären wir bei der Pointe angelangt.

cbd öl für katzen dosierung, einnahme

Die Schlagzeile: CBD kann helfen, epileptische Anfälle bei Katzen zu reduzieren

Wie Menschen können auch Katzen leider an Epilepsie leiden und Anfälle mit unterschiedlicher Schwere und Häufigkeit erleiden. Krampfanfälle treten auf, wenn ein anormales Niveau elektrochemischer Aktivität im Gehirn vorhanden ist, und werden typischerweise durch Hirnschäden oder andere Hirnerkrankungen verursacht.
Während in Bezug auf CBD zur Behandlung epileptischer Anfälle bei Katzen noch viel Forschungsarbeit zu leisten sind, gibt es eine zunehmende Zahl von Studien zu diesem Thema mit sehr viel versprechenden Ergebnissen.
Eine der bekanntesten Studien ist eine Studie der American Epilepsy Society aus dem Jahr 2015, in der die Forscher bestätigten, dass CBD sowohl die Häufigkeit als auch die Schwere der Anfälle wirksam reduziert, mit einer mittleren Verminderungsrate von 45,1%.
Wenn die Forscher mehr über dieses erstaunliche aus Hanf gewonnene Cannabinoid erfahren, werden wir hoffentlich mehr Möglichkeiten kennen lernen, wie CBD unseren Haustieren zugute kommen kann.

CBD Öl für Hunde und Katzen online kaufen

Leave a Reply