Konstenloser Versand Europaweit

FAQ

Ist CBD schlecht für die Leber?

Dr. Med. Vladimir Krasula

Antwort

Juni 7, 2021

Fettleibigkeit, übermäßiger Alkoholkonsum und Hepatitis können eine Lebererkrankung auslösen und bis jetzt zeigt die Forschung, dass CBD nicht dazu gehört.

Was verursacht Leberkrankheiten?

  • Parasiten und virale Infektionen
  • Dysfunktion des Immunsystems
  • Genetik
  • Chronischer Alkoholmissbrauch
  • Medikamentenmissbrauch
  • Toxische Schwermetalle
  • Zu viel Fett in der Leber
  • Einige Medikamente
  • Einige pflanzliche Präparate

Wirksame Behandlungsstrategien für fibrotische Zustände sollten darauf abzielen, die CB2-Signalisierung zu verstärken, während CB1 in die andere Richtung eingestellt wird. Das ist es, was CBD tut und hilft, die Leber gesund zu halten.

Studien von CBD deuten auch darauf hin, dass Endocannabinoide und CB2-Rezeptor-Aktivierung eine schützende Rolle bei der Reduzierung von Entzündungsreaktionen haben, die mit chronischen Lebererkrankungen verbunden sind, einschließlich Fettlebererkrankungen, viraler Hepatitis und alkoholbedingter Lebererkrankungen und -störungen.

Einkaufswagen

Geschlossen